Verspannung: schmerzhafte Muskelverhärtung

VerspannungEine Verspannung ist eine schmerzhafte Muskelverhärtung, die sich akut oder chronisch äußern kann. Besonders häufig treten die Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich auf. Aber auch andere Körperstellen können von einer Verspannung betroffen sein.

Die Verspannung von Muskeln kann verschiedene Ursachen haben. Werden nach der Diagnosestellung keine passende Therapie zur Behandlung sowie vorbeugende Maßnahmen durchgeführt, sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen häufig die Folge. Diese können sich auch langfristig auf das Wohlbefinden im täglichen Leben auswirken.

Zubehör für entspannende Massagen | Massage-Expert Shop

Entstehung und Ursachen der Verspannung

Wärmeflasche bei RückenschmerzenDie Verspannung entsteht durch eine länger andauernde Erhöhung des Spannungszustandes eines Muskels.

Die Ursachen einer Verspannung liegen häufig in einer Überanstrengung oder einseitigen Haltung. Diese tritt durch langes Sitzen in ein und derselben Position auf, zum Beispiel durch langes Arbeiten an einem nicht ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz.

Auch eine Überbelastung beim Sport sowie eine ungünstige Schlafposition können zu Verspannungen führen.

Verspannungen können auch durch bestimmte Vorerkrankungen wie beispielsweise Arthrosen entstehen.

Symptome und Diagnose der Verspannung

Massage Wird die Muskulatur dauerhaft angespannt, geht ihre natürliche Dehnbarkeit verloren und sie verhärtet sich. Es tritt eine Kompression der kleinen Kapillaren innerhalb der Muskulatur auf, was die Durchblutung im Muskel vermindert und den typischen Verspannungsschmerz erzeugt.

Kopfschmerzen sind ein häufiges Symptom von Verspannungen. Da die verhärteten Muskeln im Nacken auf die Blutgefäße drücken, wird weniger Blut und Sauerstoff ins Gehirn transportiert. Dadurch können neben Kopfschmerzen auch Kreislaufstörungen, Schwindel und ein allgemeines Gefühl des Unwohlseins auftreten.

Die Diagnose einer Muskelverspannung fällt in der Regel leicht, da sie als verhärteter Strang oder Knoten unter der Hautoberfläche ertastet werden kann. Wird auf die Verhärtung Druck ausgeübt, fühlt der Patient in der Regel einen Schmerz, der auch in andere Körperpartien ausstrahlen kann.

Vorbeugung und Therapie der Verspannung

Massagetechnik Kneten, PetrissageBei akuten Schmerzen kann vom Arzt ein Schmerzmittel verschrieben werden.

Für eine langfristige Besserung wird versucht, die Ursachen der Verspannung zu beheben. Bei Stress hat sich die Methode der Progressiven Muskelentspannung oft als wirkungsvoll erwiesen. Dadurch werden die Muskeln aktiv entspanntund das Stress-Niveau gesenkt.

Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt sich häufig, bei sitzenden Tätigkeiten mindestens eine kurze Pause pro Stunde für etwas Bewegung einzulegen. Fünf bis zehn Minuten genügen, um die Muskulatur wieder aufzulockern. Zudem kann die Anschaffung einer Sitzgelegenheit helfen, die eine ergonomische Sitzposition fördert.

ElastikbandSind Verspannungen schon eingetreten, können Massagen helfen, die verspannten Muskeln wieder zu lockern und die Durchblutung zu fördern. Als Wärmebehandlung bieten sich zum Beispiel Fangopackungen, Heizkissen oder Kirschkernkissen an.

Auch eine Physiotherapie oder Rückenschule kann bei der Schmerzbehandlung hilfreich sein.

Als alternative Behandlungsmethoden bieten sich darüber hinaus Akupunktur oder auch die Manuelle Therapie an. Diese hat neben der Schmerzlinderung auch die Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit zum Ziel.

Langfristige Auswirkungen der Verspannung

DepressionDie Auswirkungen von Verspannungen können vielfältig sein. Da die steifen und harten Muskeln den Körper in eine Fehlstellung bringen, können zusätzlich Probleme mit den Bandscheiben, den Gelenken, Sehnen und Bändern auftreten. Die Gelenke und Wirbel werden einer Fehlbelastung ausgesetzt. Sehnen und Bänder können sich verkürzen oder werden übermäßig gedehnt.

Massagezubehör | Massage-Expert Shop

Besteht ein Schmerzzustand über eine lange Zeit, birgt dies zusätzlich das Risiko, dass die Schmerzen chronisch werden. Wer unter ständigen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen leidet, zieht sich zudem oft aus dem sozialen Leben zurück. Die daraus folgende Passivität und Belastung durch Depression oder negative Gefühlen können die Schmerzen wiederum verstärken.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Pitta: Energieprinzip des Feuers im Ayurveda

Als Pitta wird in der indischen Gesundheitslehre Ayurveda das Energieprinzip des Feuers bezeichnet. Es kann Einfluss auf diverse Körperfunktionen und Charakterprägungen nehmen. Nach dieser Lehre …

Kreide: Weißes Gestein für die Therapie

Kreide ist ein feinkörniges und weißes Gestein, welches durch seine Eigenschaften für die Therapie genutzt werden kann. Sie besteht aus Kalkstein und ist in diesem …