Psychotherapie: Ansätze, Erfolgsaussichten und Kosten

Psychotherapie: Ansätze, Erfolgsaussichten und KostenUnter einer Psychotherapie versteht man verschiedene psychologische Verfahren. Ziel ist die Behandlung von Verhaltensstörungen und psychischer sowie psychosomatischer Erkrankungen.

Die Psyche des Menschen ist weitaus komplexer als die klassische Medizin über viele Jahrhunderte angenommen hatte. Heutzutage weiß man, wie groß der Einfluss der menschlichen Psyche auf die Gesundheit oder den Ausbruch einer Erkrankung sein kann. Nicht ohne Grund ist die heutige Medizin für psychosomatische Erkrankungen sensibilisiert.

Psychosomatische Erkrankungen

Körpertherapie bei AtemnotUnter psychosomatischen Erkrankungen versteht man: Einschränkungen des menschlichen Körpers, die auf psychische Defizite des Betroffenen zurückzuführen sind.

Eine psychosomatische Erkrankung muss nicht zwingend organische Auswirkungen haben.

Dennoch meint der Betroffene, organische Veränderungen oder Erkrankungen wahrzunehmen. Oft steht betroffenen Personen eine „Ärzte-Odyssee“ bevor, bevor der Befund einer psychosomatischen Erkrankung bestätigt werden kann. Das ist natürlich erst dann möglich, wenn organische Ursachen für eine Erkrankung ausgeschlossen werden können.

Erfolgsaussichten der Psychotherapie

Um die Entstehung psychischer Erkrankungen erklären zu können, ist eine Psychotherapie unumgänglich. Die Behandlung erfolgt meist in Kombination mit einer medikamentösen Therapie. So stellt die Psychotherapie eine wichtige Möglichkeit dar, Auswirkungen und Symptome einer psychischen Erkrankung zu mildern oder vollständig zu beseitigen.

Mithilfe einer Psychotherapie kann die Vitalität und das Allgemeinbefinden eines Betroffenen wiederhergestellt werden.

Heutzutage sind psychische Erkrankungen, die mit körperlichen Gebrechen einhergehen oder deren Auslöser sind, weit verbreitet. Daher ist der Gang zum Psychiater oder Neurologen, der den Patienten an einen Psychotherapeuten überweisen kann, oft der erste Schritt zur Heilung.

Psychische Erkrankungen erfordern ein professionelles Vorgehen, das nur von geschultem Fachpersonal gewährleistet werden kann.

Psychotherapeutischen Ansätze

Psychologische TherapieverfahrenIn der Psychotherapie finden sich verschiedene Ansätze des therapeutischen Handelns. Ziel ist die Linderung oder Heilung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen.

Besonders bekannt ist die Verhaltenstherapie. Diese möchte dem Patienten Verhaltens- und Handlungsstrategien an die Hand geben, um psycho-soziale und emotionale Stabilität zu erreichen. So soll der Patienten zur Bestreitung seines alltäglichen Lebens befähigt werden.

Hierzu werden dem Patienten die eigenen Verhaltensmuster und individuellen Bewertungen oder Gedanken bewusst gemacht. Das Ziel ist hierbei eine Form der Selbsthilfe: Auf Grundlage der Erkenntnisse einer Verhaltenstherapie soll der Patient neue Verhaltensmuster erlernen. Diese sollen die bisherigen, unerwünschten Handlungen ersetzen. So wird eine Linderung der psychischen und psychosomatischen Symptome erzielt.

Analytisches TherapieverfahrenIn der Tiefenpsychologie, deren bekanntester Vertreter Sigmund Freud war, wird gezielt nach Ursachen und Gründen für das Auftreten einer Verhaltensabweichung des Patienten gesucht. Dies führt häufig in die Vergangenheit oder Kindheit des Betroffenen.

Oft liegt der Grund für eine psychische Erkrankung im Unbewussten oder Unterbewussten des Patienten. Dies wird mithilfe einer Gesprächstherapie aufgedeckt und abgeklärt.

Wenn die Ursachen für die psychische Erkrankung gefunden sind, kann mit der Konfrontation und damit Verarbeitung der Gründe für die psychische Störung des Patienten begonnen werden.

Kosten der Psychotherapie

In Deutschland werden nicht alle Verfahren der Psychotherapie von den Krankenkassen anerkannt. Entsprechend sollte vor der Behandlung abgeklärt werden, ob die Kosten der gewünschten Psychotherapie von der zuständigen Krankenkasse übernommen werden.

In Deutschland werden von der gesetzlichen Krankenversicherung jedes Jahr etwa 900 Millionen Euro für die Behandlung im Bereich der Psychotherapien aufgewendet (Stand 2019). Dies belegt die steigende Bedeutung von psychotherapeutischen Maßnahmen.

Autor:

Ähnliche Beiträge

Alternativmedizin: Vielzahl von Heilmethoden und Therapien

Als Alternativmedizin wird eine Vielzahl von Heilmethoden und Therapien bezeichnet, die aufgrund fehlender wissenschaftlicher Wirksamkeitsnachweise nicht zum akademischen Medizinbereich gezählt werden. Zur Alternativmedizin werden häufig …

Faszienmassage: Bindegewebsbehandlung mit Druck

Die Faszienmassage ist eine therapeutische Bindegewebsbehandlung mit Druckstimulation. Dabei werden etwa Verhärtungen im kollagenen Bindegewebe (Faszien) direkt durch die Hände oder Massagehilfsmittel versucht zu lösen. …

aeroSling: Marke für Schlingentrainer

Bei aeroSling handelt es sich um eine Markenbezeichnung für die Schlingentrainer der Firma aerobis. Die Produkte der Marke wurden für das funktionelle Ganzkörpertraining oder die …