Oberkörperrotation mit Pilates-Rolle zur Rumpf/Rücken Mobilisierung

Oberkörperrotation mit geschlossenen Armen
Oberkörperrotation mit geschlossenen Armen wird hier gezeigt

Die Pilates-Rolle ist ein praktisches und sinnvolles Hilfsmittel, das zur Mobilisierung von Rumpf und Rücken beitragen soll. Mit dem Training Oberkörperrotation soll die Schultermuskulatur gekräftigt werden.

Das Training soll so bequem wie möglich erfolgen. Von daher bietet es sich an, eine Gymnastikmatte zu nutzen, auf der Sie sich bequem niederlassen können.

Mit einer Pilates-Rolle von softX z. B. sind Sie gut beraten, wenn Sie das Training Oberkörperrotation durchführen möchten. Die Pilates-Rolle zeichnet sich durch eine besondere Formstabilität und einer gewissen Leichtigkeit aus.

Pilates-Rolle | KiLiMANDA Shop

Ausgangslage

Oberkörperrotation mit Pilates-rolle Ausgangslage
Hier wird Ihnen die Ausgangslage für das Training Oberkörperrotation angezeigt
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=A3LsfF9uSzU&index=6&list=PLBO_XLWE23DRfnv-_VmQzI7re158ug5im)

Legen Sie die Gymnastikmatte auf einen ebenen Untergrund auf. Auf diese Matte legen Sie nun noch längs die Pilates-Rolle auf.

Setzen Sie sich, nachdem Sie Pilates-Rolle und Gymnastikmatte positioniert haben, auf die Pilates-Rolle.

Bei dieser Übung werden die Füße neben der Matte platziert. Die Füße stehen mit den Fußflächen eben auf dem Boden auf. Danach kann das Training auch schon beginnen.

Durchführung

Schritt 1 mit seitlich gestreckten Armen

Oberkörperrotation mit gestreckten Armen
Die Oberkörperrotation mit seitlich gestreckten Armen
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=A3LsfF9uSzU&index=6&list=PLBO_XLWE23DRfnv-_VmQzI7re158ug5im)

Im Schritt 1 der Oberkörperrotation werden die Arme horizontal zur Seite hin komplett gerade ausgestreckt. Die Füße werden auf den Fersen aufgestellt. Nun rotieren Sie mit der Einatmung mit Ihrem Oberkörper zur Seite. Dabei ist zu beachten, dass die Rotation nur solange durchgeführt werden soll, bis eine gewisse Spannung im Rumpf zu spüren ist.

Das Becken muss während der Rotation stabil bleiben. Außerdem darf der Körper nicht zu weit gedreht werden. Mit der Ausatmung wird sich zurück in die Ausgangslage gedreht. Es sollte abwechselnd zu jeder Seite rotiert werden. Während des Trainings sitzen Sie auf der bequemen und formstabilen Pilates-Rolle.

Gymnastikmatte | Mein-Therapiebedarf Shop

Schritt 1 mit geschlossenen Armen

Oberkörperrotation mit geschlossenen Armen
Oberkörperrotation mit geschlossenen Armen wird hier gezeigt
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=A3LsfF9uSzU&index=6&list=PLBO_XLWE23DRfnv-_VmQzI7re158ug5im)

Möchten Sie Ihre Schultern nicht zu sehr beanspruchen, so können Sie die Arme auch geschlossen halten und die Übung durchführen. Der Vorgang ist derselbe, nur das die Arme nicht zur Seite hin ausgestreckt, sondern vor dem Körper verschlossen gehalten werden. Auch hier ist es so, dass Sie während der Übung auf der Pilates-Rolle sitzen.

Übungsvideo „Oberkörperrotation“ mit Pilates-Rolle

Das Video bietet sich als sehr gute Grundlage an. Es werden die Schritte sehr schön dargestellt und erläutert. Ein Nachmachen der Übungen ist somit kein Problem.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massage der Schultern und Arme mit Faszien-Rolle

Mit einer Faszien-Rolle können Sie Ihre Schultern und Arme selbständig massieren. Bei der sogenannten Faszienmassage soll die Durchblutung gefördert und Verspannungen gelöst werden. Bei den im …