Shirodhara: ayurvedische Anwendung mit Stirnölguss aus Kräuteröl

Shirodhara, Stirnölguss, StirngussShirodhara bezeichnet eine Anwendung im Ayurveda bei der in einem kontinuierlichen Strahl Öl auf den Kopf, insbesondere auf die Stirn, einer Person fließt. Die Bezeichnung stammt aus dem Sanskrit und bedeutet shiro = Kopf, dhara = Fluss. Alternative Namen sind Stirnölguss, Stirnguss und Kopfguss. Bei dem verwendeten Öl handelt es sich meist um Kräuteröl, das auf Basis von von Sesamöl hergestellt wird. Das Kräuteröl fließt mit einem Abstand von 8 bis 10 cm auf die Person.

Der Shirodhara wird im Ayurveda zur Beruhigung des gesamten vegetativen Nervensystems eingesetzt – es soll harmonisieren und ausgleichen. Die Wirkung wurde in einer kleinen Studie nachgewiesen (1); in wesentlichen wissenschaftlichen Fachzeitschriften gibt es bisher keine Nachweise.


Quellenverzeichnis

  1. Uebaba K, et al. (2005): Using a healing robot for the scientific study of shirodhara. Altered states of consciousness and decreased anxiety through Indian dripping oil treatments. IEEE Eng Med Biol Mag. 2005 (24): 69-78.

Beitrag weiterempfehlen

RR

Autor:

Ähnliche Beiträge

Solebad: Wasseranwendung mit Salzgehalt

Das Solebad ist eine Wasseranwendung aus der Therapie mit einem hohen Salzgehalt. Dabei wird in solehaltigem Wasser für eine bestimmte Zeit gebadet. Die Zusammensetzung kann …

Grüner Tee: Genuss- und Naturheilmittel

Als Grünen Tee bezeichnet man eine Teezubereitung aus Teeblättern der Pflanze Camellia sinensis, der sowohl als Genuss- als auch als Naturheilmittel verwendet wird. Grün oder …

Krafttraining: Bewegungskonzept mit Beanspruchung

Das Krafttraining ist ein Bewegungskonzept, durch welches der Körper einer vermehrten Beanspruchung standzuhalten versucht. Bei den Übungen in der Therapie wird üblicherweise kontrolliert und lokal …