Latexband: Elastisches Material für Muskelübungen

Latexband
Latexband in Pink

Ein Latexband ist ein elastisches Material für Muskelübungen in Sport und Therapie. Es kann durch Kraftaufwand auseinandergezogen werden und für vielseitige Übungen dienen.

Das Latexband besteht üblicherweise aus sehr dünnem Kautschuk, welches aus dem Milchsaft des Kautschukbaums hergestellt wird. Synthetisches Latex ist jedoch auch möglich.

Als Alternative für Allergiker werden in der Therapie mittlerweile auch latexfreie Therapiebänder angeboten.

Häufig werden Latexbänder in der Physiotherapie oder im Krafttraining verwendet. Dort können sich gezielte Muskelgruppen stärken oder die Koordination beanspruchen.

Latexband online kaufen | Mein-Therapiebedarf Shop

Größen und Stärken

Therapie-Band
Therapie-Band und Gymnastikball

Latexbänder sind in diversen Größen und Stärken erhältlich. Für gewöhnlich kennzeichnet die Farbe des Bandes die Dehnbarkeitsstufe. So bieten Hersteller oftmals mehrere Farben (Stärken) ihrer Latexbänder an.

In der Regel sind die Bänder in verschiedenen Längen erhältlich. Für den Therapiebereich werden auch Rollen von etwa 20 Meter Länge angeboten. Davon werden üblicherweise Längen von 1,50 bis 2,50 Metern abgeschnitten.

Charakteristisch für ein Latexband ist zudem die schützende Puderschicht aus Talk. Sie sorgt dafür, dass das Band geschmeidig bleibt und nicht porös wird oder mit der Zeit zusammenklebt.

Verwendung von Latexbändern

Schmerzsyndrom
Schmerzsyndrom am Rücken

Das Latexband kann in verschiedenen Bereichen des Sports und der Therapie genutzt werden. Je nach Stärkegrad kann es beim Muskelaufbau im Leistungssport oder bei gestörter Muskulatur in der Physiotherapie Verwendung finden.

Ein Latexband kann als zusätzliches Hilfsmittel in einem Workout wie etwa Pilates genutzt werden, um mehr Wiederstand bei dem Training zu erzeugen. Dabei fördern sie auch die Koordination.

Zudem kann es dem sanften Muskeltraining als Alternative zu Hanteln dienen. Denn statt großer Muskeln werden auch kleine Muskelgruppen beansprucht.

Therapie-Bänder kaufen | Mein-Therapiebedarf Shop

In der Therapie können Latexbänder bei zurückentwickelter oder gestörter Muskulatur etwa im Zuge einer Rehabilitation verwendet werden. Häufig kommen sie bei den Übungen der Rückenschule zur Stärkung der Wirbelsäule vor.

Unterschied zu latexfreien Bändern

Elastikband
Elastikband aus Latex

Als Alternative zu Latexbändern werden auch latexfreie Bänder mit nahezu gleichen Eigenschaften angeboten. Sie sind vor allem für Menschen mit Latexallergie entwickelt wurden und ebenfalls in diversen Ausführung erhältlich.

Im Allgemeinen sind latexfreie Therapiebänder geruchsneutral und benötigen kein Puder. Sie bestehen aus synthetischem Kunststoff.

Beitrag weiterempfehlen

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Kompresse: Wundauflage für die Wundheilung

Eine Kompresse (lat. comprimere – zusammendrücken) ist eine Wundauflage. Diese besteht aus einem Stück Mull oder Vliesstoff, kann aber auch ein gefaltetes Tuch sein. Kompressen …