Nackenverspannung: Verhärtungen der Muskulatur im Bereich des Nackens

Massage bei NackenverspannungNackenverspannung bezeichnet die schmerzhafte Überhöhung des Muskeltonus der Nackenmuskulatur. (1)

Insbesondere Personen, die viel am Schreibtisch arbeiten, sind von Nackenverspannungen betroffen. (2)

Eine Nackenverspannung kann den Alltag belasten und zahlreiche weitere Beschwerden wie Kopfschmerzen oder das Einschlafen der Hände induzieren. (1)

Psychologische und physiologische Ursachen

Nackenverspannung im BüroAuch wenn innere Erkrankungen, Unfälle und psychosomatische Ursachen zu schmerzhaften Nackenverspannungen führen können, sind Fehlhaltungen bzw. Fehlbelastungen im Alltag der häufigste Auslöser. In diesem Zusammenhang ist eine muskuläre Dysbalance – beispielsweise durch das Arbeiten am Computer – zu nennen. (1)

Zusätzlich basieren Nackenschmerzen häufig auf psychologischen Aspekten. Diesbezüglich können starker beruflicher oder partnerschaftlicher Stress zu Nackenbeschwerden führen.

Darüber hinaus gibt es psychogene (psychisch geprägte) Weichgewebeschmerzen. Diese subjektiv sehr stark empfundenen Schmerzen zeigen häufig eine Verbindung zu krankhaften Veränderungen des Bewegungsapparats. Allerdings lassen sich diese emotional intensivierten Schmerzen nicht nur durch physische Faktoren klären.

Ob Nackenschmerzen chronisch werden, liegt ebenfalls an den psychosozialen Faktoren.
Entsprechend ist eine Stressreduktion bzw. Meidung von Stressoren sowie ein Ausgleich empfehlenswert. (3)

Leiden Betroffene häufig an kombinierten Nacken- und Kopfschmerzen, kann laut der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) Migräne die Ursache sein. Ein Zusammenhang kann meistens bereits über eine Anamnese und Untersuchung – ohne apparative Diagnosen – erkannt werden. (4)

Symptome einer Nackenverspannung

Schmerzhafte Nackenverspannung Die Verspannung kann theoretisch an sämtlichen Muskeln des Nackenbereiches auftreten.

Besonders häufig wird allerdings eine Verhärtung des Musculus trapezius (Trapezmuskel) beobachtet.

Da sich dieser von der Halswirbelsäule und dem Schulterblatt bis ans untere Ende der Brustwirbelsäule zieht, können die Verspannungen nicht nur im Nackenbereich auftreten sondern sich auch als Rückenschmerzen zeigen.

Die Beschwerden eines verspannten Nackens können je nach Ursache in der vorderen und hinteren Gruppe der Nackenmuskulatur auftreten.

Eine Verspannung zeigt sich häufig als schmerzhaftes Ziehen im Bereich zwischen Hinterkopf und Schulterblatt.

Oft kommt es zu einem charakteristisch steifen Hals, der die Bewegungsfreiheit deutlich reduziert.

Drehungen des Kopfes können die Beschwerden verstärken. (1)

Verspannungsbedingte Nackenschmerzen klingen in der Regel nach wenigen Tagen bis Wochen wieder ab. (3)

Therapie von Nackenverspannungen

Wärmepflaster bei NackenverspannungHäufig können Verspannungen durch Massagen relativ effektiv therapiert werden.

Wird die Ursache nicht behoben, können die Nackenschmerzen allerdings nach kurzer Zeit wieder auftreten. (1)

Bei Personen, die viel am Schreibtisch arbeiten, können die Muskeln von Bewegung in Form von ‚im Stehen telefonieren‘, Treppensteigen, regelmäßigem Aufstehen und ‚kleinen Botengängen‘ bei der Arbeit profitieren.

Die Schmerzen können durch Wärme gelindert werden. Neben einer Wärmflasche eignen sich spezielle Wärmeauflagen für unterwegs, die sich auch bei empfindlicher Haut bewährt haben.
Es gibt darüber hinaus Salben und Pflaster, die durchblutungsfördernd – beispielsweise über Capsaicin – wirken. (2)

Eine ebenfalls wärmeerzeugende Wirkung haben Salben oder Wärme-Pflaster mit dem Wirkstoff Nonivamid oder ein Rotlicht.

Die Heilung kann neben einer Wärmetherapie (bei nicht entzündlichen Schmerzursachen) und durch ein kurzzeitig eingenommenes, niedrig dosiertes, nicht steroidales Antiarheumatikum beschleunigt werden.

Überlastungen sind genauso wenig empfehlenswert wie einer ausgeprägte Schonung. Sinnvoll sind leichte Übungen zur Muskeldehnung unter Anleitung eines Physiotherapeuten, die regelmäßig durchgeführt – und mit der Zeit gesteigert – werden können.

Gegebenenfalls kann die Haltung durch einen Physiotherapeuten korrigiert werden. Dieser kann auch Unterstützung bieten, wie der Halsbereich entspannt werden kann. (3)

Bei intensiveren Beschwerden sind auch entzündungshemmende Substanzen – sowohl äußerlich und innerlich angewendet – sinnvoll.

Sollten die Schmerzen nach spätestens fünf Tagen nicht besser sein, ist es empfehlenswert, einen Arzt zu konsultieren. (2)

Liegt eine entzündlich-systemische Ursache für die Nackenverspannungen zugrunde, kann ein Arzt ein passendes Medikament – in Abhängigkeit der individuellen Diagnose – verschreiben. (3)

Nackenprobleme gezielt vorbeugen

Ergonomisches Arbeiten bei Nackenverspannung Es gibt spezielle Übungen, die prophylaktisch – am besten dreimal pro Woche – vor Muskelverspannungen schützen können. (2)

Für die Arbeit ist eine wirbelsäulenfreundliche Sitzposition bzw. ein ergonomischer Arbeitsplatz sinnvoll. Gleiches gilt für regelmäßige Bewegungs- und Entspannungspausen.

Zusätzlich sollte Zugluft und Feuchtigkeit gemieden werden und der Nackenbereich vor Kälte geschützt werden.

Ebenfalls empfehlenswert ist eine gute Matratze und gegebenenfalls ein zusätzlicher flacher Ausgleich der Nackenwölbung – z. B. Nackenpolster.

Falls eine Fehlsichtigkeit Grund für die Nackenverspannung ist, sollte diese korrigiert werden. (3)


Quellenverzeichnis

  1. Heilpraxisnet.de: Nackenverspannungen – verspannter Nacken, http://www.heilpraxisnet.de/symptome/nackenverspannungen-eine-volkskrankheit.html, abgerufen am 30. Oktober 2017.
  2. Apotheken Umschau: Gymnastik: Aktiv gegen Verspannungen, https://www.apotheken-umschau.de/Muskeln/Gymnastik-Aktiv-gegen-Verspannungen-436629.html, abgerufen am 30. Oktober 2017.
  3. Apotheken Umschau: Nackenschmerzen, steifer Hals, https://www.apotheken-umschau.de/gelenke/nackenschmerzen-steifer-hals#Praktische-Tipps-fuer-einen-entspannteren-Nacken, abgerufen am 30. Oktober 2017.
  4. Ärztezeitung: Nacken- und Kopfschmerzen: oft Migräne, https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/schmerz/article/667764/nacken-kopfschmerzen-oft-migraene.html, abgerufen am 30. Oktober 2017.

Autor:

Ähnliche Beiträge

Dosha: Energetisches Prinzip des Ayurveda

Ein Dosha ist ein energetisches Prinzip, das nach der indischen Lehre des Ayurveda die Körperfunktionen reguliert. In der Therapie kann es durch verschiedene Verfahren beeinflusst …

Theraband: Marke für Latexbänder

Theraband ist der Name einer Marke für Therapie und Sport, welche für ihre Übungsbänder aus Latex bekannt ist. Das umfangreiche Sortiment dient vor allem der …