Kinesiologie-Tape: Taping-Anwendung im Schulterbereich

Taping-Anwendung X-Tape
Taping-Anwendung X-Tape – So wird das Aufkleben durchgeführt
(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?t=11&v=HyuwltHTqTI)

Im Bereich der Schulter können die verschiedensten Kinesiologie-Tapes zur Taping-Anwendung kommen, um zur Stabilisierung beizutragen.

Hier wird erklärt, wie die verschiedenen kinesiologischen Tapes im Schulterbereich aufgebracht werden können.

Ausgangslage Schulter-Taping Anwendung

Taping-Anwendung Kinesiologie-Tape Ausgangslage
Taping-Anwendung – Mit einem aufrechten Sitz beginnt die Taping-Anwendung
(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?t=11&v=HyuwltHTqTI)

Sie setzen sich aufrecht auf einen Stuhl oder eine Liege, damit derjenige, der die Taping-Anwendung durchführen soll, den Schulterbereich gut erreichen kann.

Zunächst sollte das benötigte Kinesiologie-Tape bereitgelegt werden, dass dann nur noch das Tape aufgebracht werden muss.

Kinesiologie-Tape | Mein Therapiebedarf.de

Nun nimmt der Ausführende das entsprechende Kinesiologie-Tape und beginnt bereits, die Folie für die Taping-Anwendung ein wenig zu lösen. Danach kann das kinesiologische Tape aufgebracht werden.

Durchführung der Anwendungen

Das I-Tape aufbringen – Muskel-Trapezius pars descendens

Taping-Anwendung I-tape
Taping-Anwendung I-tape – Hier wird die I-Taping-Awendung gezeigt
(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?t=11&v=HyuwltHTqTI)

Der Muskel-Trapezius pars descendens ist der Bereich oberhalb des Schulterblattes. Das I-Tape muss ohne Dehnung auf der Schulter platziert werden. Nun muss der Kopf zur Seite gebogen werden, um den Muskel komplett über die ganze Länge zu dehnen.

Danach wird das I-Tape über die ganze Länge entlang des Muskels aufgebracht und fest angedrückt, um einen optimalen Halt zu gewährleisten. Nach der Taping-Anwendung kann der Kopf wieder in die ganz normale Position zurückgebracht werden.

Das Y-Tape aufbringen – Muskel Subscapularis

Taping-Anwendung Y-Tape
Taping-Anwendung des Y-Tapes korrekt im Schulterbereich anbringen
(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?t=11&v=HyuwltHTqTI)

Das Y-Tape ist zur Stabilisierung der Unterschulterblattmuskulatur sehr gut geeignet. Zunächst muss der I-Streifen des Y-Tapes ohne Dehnung am Oberarm fixiert werden. Jetzt ist es wichtig, den Muskel über die volle Länge hinweg zu dehnen.

Während der Aufklebens der Bänder müssen diese leicht gedehnt und gleichmäßig aufgetragen werden. Ein Streifen führt oberhalb und der zweite Y-Streifen führt unterhalb des Schulterblattes entlang. Es sollte darauf geachtet werden, dass die beiden Enden sich nicht berühren. Für eine bessere Haftung an der Haut sollte noch einmal nach der Taping-Anwendung fest über das Kinesiologie-Tape gestrichen werden.

X-Tape aufbringen – Muskel rhomboideus mayor

Taping-Anwendung X-Tape
Taping-Anwendung X-Tape – So wird das Aufkleben durchgeführt
(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?t=11&v=HyuwltHTqTI)

Wird das X-Tape aufgebracht, kann dieses zur Stabilisierung der Rückenmuskulatur beitragen. Der Ausführende beginnt mit dem Entfernen des Klebebandes von der Mitte her. Das Kinesiologie-Tape wird ohne Dehnung oberhalb des Schulterblattes zunächst mit den oberen beiden Enden aufgebracht. Danach werden die beiden unteren Enden leicht gedehnt aufgeklebt.

Übungsvideo Kinesiologie-Tape: Taping-Anwendung im Schulterbereich

Das Video gibt einen guten Überblick über die einzelnen Schritte der drei verschiedenen Anwendungen. So können Sie das Aufkleben der Tapes, wie in dem Video der Taping-Anwendung gezeigt, durchführen.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Anleitung zum Schulter-Taping

Schulter-Taping ist eine Methode, die ganz speziell bei Schulterproblemen (Schultersteife) angewandt wird. Die Methode verspricht dank der richtigen Anwendung Linderung der Probleme. Um das Schulter-Taping …

Faszienmassage des Brustmuskels mit Faszien-Rolle

In der folgenden Übung wird Ihnen detailliert gezeigt und erklärt, wie Sie Ihre Brustmuskulatur zielführend und selbstständig massieren können. Mit dieser Faszienmassage lassen sich Verspannungen …