Lymph-Taping: therapeutische Methode mit klebenden Bändern

Lymph Taping
Lymph Taping an der Hand

Als Lymph-Taping wird eine therapeutische Methode bezeichnet, bei welcher die Haut mit schmalen Klebebändern versehen wird. Dadurch versucht der Therapeut den Fluss oder die Ansammlung von Gewebeflüssigkeit zu lenken.

Beim Lymph-Taping handelt es sich um eine spezielle Form des therapeutischen Tapens. Damit ist eine gezielte Beklebung der Haut mit elastischen Bändern gemeint. Durch die Klebetechnik versucht der Therapeut die Lymphfluss unter der Haut anzuregen.

Kinesiologie-Tape für das Lymph-Taping | Mein-Therapiebedarf Shop

Das Lymph-Taping kann etwa im Zuge einer Physiotherapie zum Einsatz kommen. Die schmalen Bändern können dabei individuell auf die zu behandelnden Gewebestellen aufgeklebt und über mehrere Tage getragen werden.

Eigenschaften und Unterschied der Tapes

Kinesiotapes PhysioTape
Auszug aus der Produktpalette von PhysioTape BV

Das Lymph-Taping ist eine spezielle Form des Medical Taping Concept oder des therapeutischen Taping im Allgemeinen. Dabei wird die schmalste Variante des Kinesiologie-Tapes genutzt, welche von den breiten Tapes zu unterscheiden ist.

In der Regel weisen die Tapes beim Lymph-Taping die gleichen Eigenschaften wie die anderen Kinesiologie-Tapes auf. Sie sind einseitig selbstklebend und in der Länge elastisch. Eine wasserabweisende Schicht macht sie längere Zeit tragbar.

Beim Lymph-Taping gibt es Unterschiede in der Wahl und Anordnung der Kinesiologie-Tapes. So werden zur Behandlung des Lymphsystems viele schmale Bänder von 1 bis 2,5 cm Breite genutzt. Dadurch können auch Hände oder Gesicht beklebt werden.

Verwendung des Lymph Taping

Lymphmassage
Lymphmassage an den Waden

Das Lymph-Taping kann vor allem in der Physiotherapie und der Rehabilitation verwendet werden. Neben lokalen Behandlungen des Lymphsystems, kann das Taping vor allem als langfristige Anwendung über mehrere Tage genutzt werden.

Die Haut wird dabei an den gewünschten Stellen unter Zug gebracht und entsprechend beklebt. Durch die leichte Spannung des Gewebes kann der Lymphfluss angeregt werden.

Die Einsatzbereiche umfassen nicht nur die Stimulation des Lymphflusses, sondern auch die unterstützende Behandlung bei Lymphödemen aufgrund verschiedener Ursachen. So kann das Lymph-Taping etwa vor oder nach einer Lymphmassage genutzt werden.

Kinesiologie-Tape für das Lymph-Taping | Mein-Therapiebedarf Shop

In der Physiotherapie können damit Ansammlungen von Gewebeflüssigkeit nach Traumata oder Operationen abgeleitet werden. Somit kann das Lymph-Taping therapiebegleitend bei Erkrankungen des Lymphsystems genutzt werden.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Hypertonie: Erkrankung des Gefäßsystems

Als Hypertonie wird eine Erkrankung des Gefäßsystems bezeichnet. Bekannt ist auch das Synonym Bluthochdruck, welches sich vor allem auf den arteriellen Blutdruck bezieht. Hypertonie kann …

Moxibustion: Therapie durch lokale Wärme

Die Moxibustion ist eine Therapie und Behandlung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei der Wärme an bestimmte Energiepunkte geführt wird. Dies geschieht üblicherweise durch das …